Lexikon der CrossFit Abkürzungen

Wieder einmal nur Bahnhof verstanden bei der  WOD-Beschreibung? Hier findest du ein ausführliches Lexikon aller CrossFit Begriffe, Abkürzungen und Bewegungen! – Bitte melde uns, falls etwas fehlt, damit wir es ergänzen können.

 

A

Air Squat– Eine Kniebeuge ohne Zusatzgewicht

AMRAP Abkürzung für AMany Reps APossible – So viele Wiederholungen wie möglich

B

Ball Slam – Ein relativ schwerer Ball wird vom Boden auf über Kopf gehoben und dann mit Schwung wieder auf den Boden geworfen.

Back Squat – Eine Kniebeuge mit der Langhantel auf dem oberen Rücken.

Bench Press – Bankdrücken

Box – Das CrossFit Gym oder Studio.

Box Jump – Sprung auf eine erhöhte Fläche, meistens eine Holzkiste. Die häufigsten Sprunghöhen sind 20 und 24 Zoll (51 und 61cm).

Burpee – vom Stand in die Knie, dann in den Liegestützposition springen. Brust flach auf den Boden legen und sich wieder hochdrücken. Zurück in die Hocke und in den Stand.

BW – Bodyweight, Körpergewicht.

C

Chest to bar pull-up (CTB) – Klimmzug aus dem Hang so ausgeführt, dass am obersten Punkt die Brust unterhalb des Schlüsselbeins die Stange berührt.

 

Clean – Umsetzen bzw. aufheben der Langhantel vom Boden auf die Schulterhöhe. Dabei zieht man sich unter die Hantelstange, sobald die Hantelstange Hüfthöhe erreicht hat.

Clean and Jerk – Aufheben der Langhantel vom Boden auf die Schulterhöhe mit anschliessendem Ausstossen Überkopf.

Chin up – Klimmzug bei denen die Stange mit den Handflächen zum Körper hin gehalten wird.

 

D

Deadlift, DL – Kreuzheben. Aufheben der Lanhantel vom Boden auf Hüfthöhe.

Dip – Der Körper wird mit beiden Armen auf zwei Holme abgestützt, so dass er senkrecht nach unten hängt. Dann werden beide Arme gebeugt und der Körper dadurch herab gelassen, bis sich die Schultern unterhalb der Ellenbogen befinden. Danach werden beide Arme wieder gestreckt, so dass die Ausgangsposition wieder erreicht wird.

Double Under – Sprung mit dem Springseil, bei dem das Seil zweimal die Füsse des Athleten passiert.

 

E

EMOM – Every Minute On the Minute. Workout-Art, bei der immer jeweils auf die Minute gestartet wird. Ist die Übung in weniger als dieser Minute absolviert, hat man Pause.

 

F

Front Squat – Frontkniebeuge bei dem die Langhantel vorne auf der Schulter aufliegt.

G

GHD – (Glute ham Developer): spezielles Gerät, das Gesäß, Oberschenkelrückseite und den unteren Rücken trainiert

GPP – (General Physical Preparedness) Trainingsziel von CrossFit. Kann mit „für alle physischen Herausforderungen gewappnet“ umschrieben werden.

H

HSPU – (Handstand Push-up): Heraufdrücken vom Kopfstand in den Handstand, meist mit den Füssen an eine Wand gelehnt.

K

KB – (Kettlebell): eine Eisenkugel mit Griff.

KB Swing – Eine Eisenkugel mit Griff wird im Stehen mit beiden Händen vor dem Körper gehalten. Dann wird sie mit Hilfe einer explosiven Hüftstreckung so beschleunigt, dass sie ihre höchste Position über dem Kopf erreicht.

Danach wird die Kettlebell mit den Armen zurück zur Hüfte geführt. Der Schwung der Kugel wird durch das Bewegen des Beckens nach hinten und durch ein Neigen des Oberkörpers nach vorne abgefangen. Dies ist gleichzeitig die Ausgangsposition für die erneute Beschleunigung der Kugel über Kopf.

Kipping Pull-up – Klimmzug bei dem aus der Körpermitte zusätzlichen Schwung generiert wird.

Knee to Elbow – (Knees to elbows) Knieheben an der Klimmzugstange, sodass die Knie den Ellbogen berühren.

 

L

L-Sit – Mit den gestreckten Armen auf Holmen oder Ringen gestützt, werden die Beine gestreckt angehoben, so, dass der Oberkörper und die Beine ein „L“ bilden.

M

MedBall Clean – Ein Medizinball wird mit Hilfe der Hüftstreckung vom Boden auf Schulterhöhe gehoben.

MetCon – Abkürzung für „Metabolic Conditioning“: Ausdauertraining.

Muscle-Up – Zuerst wird ein Pull-up und gleich anschliessend ein Dip ausgeführt.
Diese Bewegungskombination führt man an Ringen oder an einer horizontalen Stange durch.

 

N

No Rep – Keine Repetition, keine gültige Wiederholung.

O

Overhead Squat – Kniebeuge, bei der während der Ausführung eine Langhantel mit gestrecken Armen über Kopf gehalten wird.

P

Pistol Squat – Einbeinige Kniebeuge.

Power Clean – Das Bewegen einer Langhantel vom Boden auf die Schultern.
Im Gegensatz zum Clean werden die Knie nur leicht gebeugt, um die Langhantel auf Schulterhöhe zu bringen.

Pull-up – Klimmzug aus dem Hang mit gestreckten Armen, bis das Kinn über der Stange ist.

PR – Persönlicher Rekord.

Push Press –

Eine auf Schulterhöhe gehaltene Langhantel wird mit Hilfe einer explosiven Hüftstreckung nach oben beschleunigt.

Push Jerk – Eine auf Schulterhöhe gehaltene Langhantel wird mit Hilfe einer explosiven Hüftstreckung nach oben beschleunigt. Während sich die Hantel noch in der Aufwärtsphase befindet, bewegt sich der Athlet so weit nach unten, dass er die Langhantel mit gestreckten Armen über Kopf stabilisiert. Danach streckt er die Beine und kehrt in die Ausgangsposition zurück.

Pushup – Liegestütz.

R

Rep – Repetition, eine (gültige) Wiederholung.

Ring Dip – Beide gestreckten Arme halten den aufrechten Körper in den Ringen. Dann werden beide Ellenbogen gebeugt, so dass die Schultern tiefer als die Ellenbogen kommen. Danach werden beide Arme wieder gestreckt, um in die Ausgangsposition zurückzukehren.

Ring Row – Stehender, halbliegender Zug aufwärts zu den Ringen währenddem der Körper gestreckt bleibt.

RM – (Repetition maximum):  Maximales Gewicht bei einer Wiederholung. 1RM = Maximum bei einer Wiederholung. 3RM = Maximum bei drei Wiederholungen.

RX, RX’d Abkürzung für „as prescribed, as written“. Übung wie beschrieben ohne Änderung durchgeführt.

S

SDHP – (Sumo deadlift high pull): Sumo-Kniebeuge mit Kugenhantelziehen bis zum Kinn.

Shoulder Press – Das Hochdrücken einer Langhantel von Schulterhöhe über Kopf ohne Schwung. In der oberen Position müssen beide Ellenbogen gestreckt und die Hantel über der Körpermitte zentriert sein.

 

 

Shoulder to Overhead – Das Hochdrücken einer Langhantel von Schulterhöhe über Kopf.
Dem Athleten ist freigestellt ob er die Bewegung als Push Jerk, Push Press oder Shoulder Press ausführt. In der oberen Position müssen beide Ellenbogen gestreckt und die Hantel über der Körpermitte zentriert sein.

Snatch – Das Reissen im Gewichtheben. Das Befördern der Langhantel in einer Bewegung vom Boden bis über den Kopf in einen Overhead Squat.

Situp – Das Aufsetzen aus einer liegenden Position.

Squat – Kniebeuge
Die Kniebeuge gibt es in verschiedenen Ausführungen. Folgende Varianten werden oft eingesetzt: Air Squat, Back Squat, Front Squat, Overhead Squat.

Squat Clean/Snatch – Das Ausführen eines Cleans oder Snatches mit einem anschliessenden Squat.

 

T

Thruster – Das aufeinanderfolgende Ausführen eines Front Squat und einer Push Press.

Toes 2 Bar – Beide Beine werden gleichzeitig so angehoben, dass die Füße die Stange, an der man sich festhält, zwischen den Händen berühren.

Turkish Get Up – Mit dem Rücken auf dem Boden liegend, wird eine kettlebell in einer vorgegebenen Bewegungsabfolge stehend über Kopf gebracht. Danach wird die Bewegungsabfolge in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt.

 

W

Wallball – Ein Medizinball wird aus einem Front Squat auf eine bestimmte Höhe an eine Fläche (Wand oder Tafel) geworfen und wieder gefangen.

Wallclimbs – Der Körper befindet sich zu Beginn der Bewegung in der Liegestützposition. Die Fusssohlen berühren die Wand.
Dann wird mit den Armen soviel Druck aufgebaut, dass man mit den Füssen an der Wand hochgehen kann, bis der Bauch die Wand berührt und die Bewegung in einer Handstandposition endet.
Danach läuft man mit den Armen wieder nach vorne und mit den Füssen die Wand abwärts, bis die Anfangsposition erreicht ist.

WOD – Workout Of the Day – Training des Tages.


Leave a Reply

Mehr Fitness & Spass?

Infos zu neuen Terminen und Events bei uns? - Hol dir den CFH Newsletter.
* = required field

Suchen: