Author Archives: Linda Morgenthaler

  • -
16998179_979290362170709_7410789884958127633_n

Open WOD 17.1

The Open has started with a bang! The box is literally vibrating from the energy and excitement. Personally I love this season – and I hate it at the same time. The energy of the athletes and their records and achievements is exhilarating – but the hours are long. Imagine: Before Friday at 2:00 nobody knows how long the WOD will be (how many people can we run in the heats and how long will the heats be?), what equipment we need to use (have we got enough plates of the right kg size in every box?) and so on… Making sure the equipment is on point and in place is only a little thing compared to making sure all the scores are inserted on time and correctly! But our team always does a great job and everyone of the coaches helps and is willing to go the extra mile for this special event – they make these next 6 weeks possible. Thank you!

16904647_979324548833957_5797850733925931445_o

The Coaches and Open organizers Kevin & Samy

The first Workout „17.1“ was released last Friday and consisted of a Couplet of Dumbbell Snatches and Burpee Box Jump-Overs. Both „new“ movements to the Open, but both very humbling.

The combination of the two movements truly looked like a test of fitness. The Open is a series of 5 Workouts released between Friday and Monday for the next 5 weeks. On http://games.crossfit.com there are live feeds, stories and a worldwide leaderboard the CrossFit athletes obsess over from now until April. 125 athletes registered for our three boxes. They are split into four even teams and for every participant the teams earn points every week. At the end of the Open we will do an internal sixth WOD awarding points along the way and see which team comes out on top.

So, this is how we kicked off the first WOD in Meilen last Saturday:

Open WOD 17.1

For time:
10 Dumbbell snatches
15 burpee box jump-overs
20 snatches
15 burpee box jump-overs
30 snatches
15 burpee box jump-overs
40 snatches
15 burpee box jump-overs
50 snatches
15 burpee box jump-overs

M: 50-lb. dumbbell / 24-in. box
F: 35-lb. dumbbell / 20-in. box

Time cap: 20 minutes

With an RX and Scaled version there was something for everyone – but the amount of Burpees was not scalable. If one succeeded to to everything in the timecap, it was a total of 150 snatches and 75 burpees over the box. It was clear from the start that for many, many this would be a 20min test of grit and perserverance. But we had trained those burpee box jump-overs enough the last weeks – and so we brought on the heat!

16998179_979290362170709_7410789884958127633_n

16903190_979327185500360_7559787056001992695_o

16825823_979325935500485_7299139496483211783_o

16865085_979291565503922_6489902058176320428_n

The WOD was horrible – so simple, so effective. If you didn’t pace it correctly it spit you out onto the floor like a mixer. Controlling your back and using your legs to their full potential really helped against a complete back strike – finding your correct pace ensured you could get through all the burpees in between…

Our four teams brought their cool Open shirts – the colors brown, navy, green and red were flashed – and we even had dressed up monkeys running around. The „Super Saturdays“ are always the days with the most excitement and one team will win the extra 5 teamspirit points.

The athletes gave it their all and here are the top results from all boxes combined:

RX Men:

  1. Felix Zweifel 17:25
  2. Marvin Rüegg 18:29
  3. Sherif Kenawy 18:50
  4. Laurence Warren 19:06
  5. Christian Studer & Marcel Brand 19:08
  6.  Kevin Scheepers 19:17
  7. Samy Demonti 19:22
  8. Marcos Constantini 19:31
  9. Florian Steiner 19:36

RX Women:

  1. Gianna Anastasia 15:00
  2. Linda Morgenthaler 17:43
  3. Corinna Nitsch 19:26
  4. Doris Erne 19:36
  5. Melanie Gloor 19:45

Scaled Men:

  1. Silvan Bertschinger 14:21
  2. Celestino Aznar 14:42
  3. Mike Bissig 15:01
  4. Roman Vorushin 15:58
  5. Chris Strahlhofer 16:34

Scaled Women:

  1. Monika Stamm 15:09
  2. Fiona Pfister 15:36
  3. Natalie Hungerbühler 15:43
  4. Marielle Suter 16:25
  5. Antonietta Allocca 17:08
  6. Yvonne Feierabend 17:15
  7. Agnes Ziltener (Masters) 17:38 – Worldwide a Top 200 Score!
  8. Michelle Koller 18:02
  9. Derya Demir 18:08
  10. Maria Cazares 18:27

Every Top 3 score earns an additional point in our Open Team Fun – Congrats! Special gratulations to Agnes who with her score would earn a Top 200 worldwide in her age category. Gianna, one of our strong youngsters scored an incredible 15:00 score which is the Nr. 27 score in Switzerland!

Also I would like to mention the newer athletes that took on the challenge: Janine, Denise, Cristiane, Claudio and Simona only just finished their first 6 weeks of training with us. But our „newest“ Open participant started only 2 weeks ago: Carina – great to have you as part of our team!

Many athletes choose to take on RX – which we always encourage. If you can handle the weight, the Open is the time for you to shine – attempt it, let the cheers carry you and try to get a new record. Others challenged themselves with Scaled and grit their teeth. Awesome work everyone!

If you like to see a taste of how the Pros do this WOD, you can check the live announcement of 17.1 – these announcements are done ever Friday at 2:00 in the morning our time and you can watch them online!

The team spirit points went to the Snatch Monkeys for their monkey chant and dressed up monkeys.

This brings us to the following ranking:

  1. Snatch Monkeys 72 points
  2. Wodzillas 62pts
  3. Wod Heros 60pts
  4. Booty and the Beast 52pts

16939269_979291628837249_8175330008664063791_n

So the Snatch Monkeys are in the lead – thanks to the teamspirit points and a strong showing in the Top 3 scores. But all teams are very close together and we are excited to see what the next WOD brings!!!

You can always check the full leaderboard of the Open Team Fun here: http://tinyurl.com/open-team-fun-2017

You can see all the pictures of the Super Saturday WOD here on Facebook.


  • -
538ede394dbb4dc3b91fbccbfc72c9f7

Gesunde Ernährung: Wieviele Ausnahmen sind zuviel?

Egal wie gesund du dich ernährst, eine Ausnahme hier und da gehört dazu. Keine Ernährung lässt sich 100% der Zeit 100% durchziehen. Doch was ist eine Ausnahme und wieviel Ausnahmen sind zuviel? – In vielen Gesprächen und Analysen von vielen Ernährungsgewohnheiten habe ich gelernt, dass der Begriff „ab und zu eine Ausnahme“ seeehr unterschiedlich ausgelegt wird – und die Menge der Ausnahmen wird auch nicht so genau gezählt. Aus Studien wissen wir, dass dies ganz natürlich ist: Oft können wir uns wirklich nicht so genau daran erinnern.

Um aber mit einer Diät oder Ernährung über Mittel- oder Langfrist erfolgreich zu sein, solltest du sie zu 90% durchziehen können. Was heisst das genau?

538ede394dbb4dc3b91fbccbfc72c9f7Wenn du pro Tag fünf Mal isst (3 Hauptmahlzeiten, 2 Snacks) dann hast du über die Woche hinweg 35 Mahlzeiten. Wenn du 90% der Zeit deine Ernährung einhalten möchtest heisst das, dass du ca. 3 Ausnahme-Mahlzeiten bzw. Momente pro Woche hast.

Dies heisst natürlich nicht, dass du unbedingt dreimal pro Woche Pizza essen und trotzdem abnehmen kannst – aber eine Zahl im Kopf zu haben hilft ganz klar dabei, nicht über die Stränge zu schlagen. Und ja dabei ist die Zahl für einen Snack als auch eine Hauptmahlzeit gleich anzuwenden.

Und – wieviele Ausnahmen sind es bei dir? Notier‘ es dir doch einmal für eine Woche und versuche, die 90% einzuhalten.

_______________

Wenn du wissen möchtest, wie du mit kleinen Änderungen deine Ernährungsvorsätze erfolgreicher umsetzen und deine Körperzusammensetzungsziele erreichen kannst, dann sitz‘ doch einmal mit uns zusammen! Einen Termin bekommst du hier: http://crossfithorgen.acuityscheduling.com
und mehr Informationen findest du hier.


  • -

Meet the member: Yvonne

16422253_1209191545867271_6129699167727683808_o

Heute stellen wir euch unser Member Yvonne vor. Sie ist ein Sonnenschein in jeder Stunde, eine Expertin auf dem Paleo Backbereich und ihr Durchhaltewillen ist einfach nur beindruckend!

Yvonne arbeitet im einzigen Textilprüfinstitut in der Schweiz und kümmert sich von A bis Z um die 80 Mitarbeitenden.

Ihre Freizeit verbringt sie so oft es geht mit Schwimmen im See, wandern, skaten und wenn es die Zeit erlaubt, dann auch mit Skifahren.

Ihre Wohnung in Au teilt sie mit ihren zwei Schmuse-Miezen.

Zu CrossFit stiess sie sozusagen bei ihrem Beruf im HR…

„Wir hatten einen Bewerber im Interview und beim Nachfragen seiner Hobbies hat er von Crossfit erzählt. Weil ich das bis dahin überhaupt nicht gekannt habe, bin ich dann beim recherchieren auf CrossFit Horgen gestossen. Bald darauf habe ich den Introkurs absolviert und dann ein 2x-pro Woche-Abo abgeschlossen.“

Das ist typisch Yvonne – kurzentschlossen und für alles zu haben. Doch seit diesem Start vor knapp 1.5 Jahren hat sie wahnsinnige Fortschritte gemacht:

„Ich fühlte mich ab dem ersten Moment absolut willkommen. Am Anfang war mir sogar die 15-Kilo Stange fast zu schwer und viele Übungen waren mir als ‚Fitnesscenter-Sportler‘ total neu.

Durch den unermüdlichen Einsatz der Coches und den diversen Skaliermöglichkeiten konnte ich mich enorm steigern. Es sind zwar immer noch wenige Workouts, die ich RX absolvieren kann, aber ich bin trotzdem nach wie vor nach jedem WOD ausgepowert und bin jeder Stunde mit Begeisterung dabei.

Die Leute in der Box sind eine tolle Community und es macht total Spass mittlerweile 3-5x in der Woche an meine Grenzen und darüber hinaus zu kommen.“

12747273_918414554944973_5049196458261656709_o

Fragt man sie, worauf sie am meisten stolz ist sagt sie: „Wie ich mich in den letzten 1 1/2 Jahren entwickeln konnte und auch durch die Paleo-Challenge im Frühling 2016 mittlerweile mit viel mehr Energie durchs Leben gehe.“

Bildschirmfoto 2017-02-23 um 15.53.05Dieses Jahr hat sie sich vorgenommen, ihren ersten strikten Klimmzug (Pull-Up) zu schaffen, und die richtige Technik für die Kipping Pull-ups und di Toes-2-Bar zu erlernen. Den ersten Schritt dazu hat sie in unserem Gymnastic Seminar schon gemacht – und wurde dafür auch mit dem ersten Toes-2-Bar belohnt!

Yvonne kennt nichts, wenn es um Einsatz geht – ihre Motivation ist richtig ansteckend. Als sie gerade mal 2 Monate dabei war, hat sie sich für die „24 WODs in 24h Challenge“ angemeldet und es erfolgreich absolviert!
Auch An den CrossFit Open und den Open Team Fun durfte sie nicht fehlen! „Total streng, aber danach waren alle WODs gar nicht mehr soo streng und ich konnte die Entwicklung spüren :-). “

Danke Yvonne, wir gratulieren dir an dieser Stelle für deinen unermüdlichen Einsatz und deine vielen Erfolge, die du dafür einheimst! 😀 Es ist immer toll, dich in der Klasse oder bei den Events dabei zu haben (und nicht nur, weil du immer so tolle Gerichte für das Buffet mitbringst! – Ich schwöre! :-)

Ich freue mich auf die Open Team Fun mit dir! – Mach weiter so!


  • -
16797300_1225044317615327_1913704453200352222_o

Bericht Schweizermeisterschaften Powerlifting 2017

Am vergangenen Samstag fand in Basel die Schweizermeisterschaft im Powerlifting statt. Es nahmen rekordverdächtige 50 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Schweiz teil und das Team vom CrossFit Horgen und CrossFit Meilen hat sich hervorragend geschlagen. Unsere 5 AthletInnen holten sich 2 Gold- und 2 Silbermedaillen. Für einige war dies die erste Teilnahme an einem Powerlifting oder überhaupt Wettkampf und sie haben das ganz toll gemacht.

Für mich war es bereits die vierte Teilnahme, die Premiere war 2014 in Colombier. Zwei dieser Jahre startete ich in der unter 58.5kg Kategorie – dieses Jahr war ich jedoch wieder in der unter 63kg Kategorie.

Begleiten und coachen durfte ich an diesem Tag die Athleten Felix, Salina, Sasha und Ornella – für die letzteren war es das erste Mal an einem Powerlifting Wettkampf.

16830758_1225044107615348_8532377135220118584_n

 

Nebst den Gewichtskategorien werden alle Athletinnen auch noch in verschiedenen Altersklassen eingeteilt. In jeweils drei Versuchen gilt es dann ein Maximalgewicht im Back Squat, Bench Press und Deadlift regelkonform zu erzielen. Bewertet wird das ganze von drei Judges – zwei davon müssen ein ok geben für einen gültigen Lift.

16681752_1225043960948696_7076651531523254759_n

 

 

In allen Kategorien gab es vorallem aus Basel starke Konkurrenz – unsere Athleten haben sich jedoch sehr gut geschlagen und konntne alle den ein oder anderen PR stemmen.

Unsere AthletInnen erzielten folgende Resultate:

Ornella Akplogan <70kg, 90/45/125kg (PR), 4. Platz

Sasha Ashkenazky <58.5kg, 90/50/105kg (PR), Vize-Schweizermeisterin

Salina It <80kg, 125/57.5/140kg (PR), Schweizermeisterin

Linda Morgenthaler <63kg, 115(PR)/57.5/150kg, Schweizermeisterin

Felix Zweifel, >82.5kg, Junior, 170(PR)/105(PR),200(PR), Vize-Schweizermeister

Damit qualifizierten sich alle für die Europa- und Weltmeisterschaften! – Herzliche Gratulation!!

Salina versuchte sich auch am Schweizer Rekord von 131kg Back Squat und scheiterte ganz, ganz knapp! Felix knackte endlich seinen 200-er Deadlift und konnte sowieso bei jedem Lift mit einem persönlichen Rekord abschliessen und auf ein tolles Resultat zurückblicken!

16830793_1225043887615370_29006616328798706_n

Für Sasha und Ornella ist der Start ins Powerlifting mehr als geglückt: Sie kamen mit den Nerven gut klar und zeigten, dass sie die drei Lifts im Griff haben.

Ich persönlich freute mich, dass ich endlich den 115kg Back Squat an einem Wettkampf bestätigen konnte – war er mir die letzen 3 Male jeweils knapp entwischt! Beim Bench blieb ich etwas unter meiner Bestleistung, da die Schulter nicht in Topform war aber mit dem 150kg Deadlift konnte ich das Turnier schön abschliessen.

Die beste Lifterin des Turniers wurde die Juniorin Nora Jäggi, welche nach einer Wettkampfpause dieses Jahr wieder auf den Weltmeistertitel in der 70kg Klasse trainiert. Bei den Männern dominierte wie gewohnt Ramon Gysin das Feld – sein unglaublicher 291kg Deadlift liess die Halle toben.

Ein gelungener Wettkampf! Wir danken dem Team vom CrossFit Basel für die tolle Organisation – Zeitplan, Verpflegung, Logistik – alles passte!

Wir freuen uns, bei einer Wiederholung wieder dabei zu sein und wer weiss… vielleicht sieht man uns auch an anderen Wettkämpfen…

Mehr Fotos findet man auch auf unserer Facebookseite hier.


  • -

Bericht: Zürichsee Cup Runde 1 und 4 Jahre CFH

Am vergangenen Samstag fand im CrossFit Horgen die erste Runde des „Zürichsee Cup“ statt. Dreier Teams unserer drei Boxen CrossFit Horgen, CrossFit Rapperswil-Jona und CrossFit Meilen massen sich in den Kategorien Scaled & RX und kämpften dabei nicht nur um die schnellste Zeit, sondern auch um weitere Preise wie:

•Originellste Teambekleidung

•Bester Teamspirit

•Most Impressive PR (MIPR)

 

Das erste WOD war:

RX

WOD 1
30 CTB
60 DB Hang Power Snatch
30 HSPU
60 OH Squat 43/30
30 Squat Clean Thrusters 43/30
60 Box Step Overs mit DB
300 DUs

Scaled

WOD 1
30 Jumping Pull-ups
60 DB Hang Power Snatch
30 Hand Release Push-ups
60 OH Squat 35/25
30 Thrusters 35/25
60 Box Step Overs mit DB
300 Single Unders

Alle Teams gaben Vollgas und absolvierten es zwischen 14 und 20 Minuten. Bei RX gingen damit die „Zumba Friends“ und bei den Scaled „Call Fran“ vorerst in Führung.

 

 

Das zweite WOD war im vornherein bekannt gegeben worden und war:

RX/Scaled

WOD 2

6min to find your 1 RM Deadlift.

Die Gewichte wurden geladen und wir durften einige tolle PRs bestaunen!

Den Abschluss machten zwei WODs, die gleichzeitig gemacht wurden. Zu dritt war eine Person jeweils am Assault Bike „besetzt“ während die anderen am WOD 3 kämpften.

WOD 3 & 4 waren

RX
10min AMRAP

12 synchr. American Kettlebell Swing 24/16kg
12 Toes-2-Bar
12 alternating Pistols

while:
max Cal. Assault Bike

WOD 3 & 4 waren

Scaled

10min AMRAP

12 synchr. Russian Kettlebell Swing 20/12kg
12 Hanging Knee Raises
24 Air Squats

while:
max Cal. Assault Bike

Das herausfordernde dabei waren nicht nur die gymnastic skills zur richtigen Zeit zur Stelle zu haben, sondern auch schlau zu wechseln und die Kettlebells zusammen zu timen. Die Teams fanden sich aber sehr schnell damit zu recht.

Während dem ganzen Event unterstützte Sportphysiotherapeut Daniel Gutzler von „Fit & munter“ die Athleten mit Rat und Tat (und Tape!). – Besten Dank, Dani!

So konnten alle Athleten ihr Bestes geben und kamen mit ganz viel Spass und auch einer guten Portion Schweiss durch alle Workouts.

Am Ende sah die Rangliste wiefolgt aus:

Scaled:

  1. Platz: Call Fran
  2. Platz: 3 Engel für Charlie

RX

  1. Platz: Zumba friends
  2. Platz: Sportgenossen CFRJ 2.0 UND Kipping it real
  3. Platz: Bacon & Leggs

Der „WOD Shox – Most impressive PR“ – Award ging an Ante. Er hatte bei WOD 2 seinen alten besten Deadlift von 125kg auf 140kg erhöht. Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Die beste Teambekleidung… der konnte ja nur an Zumba friends gehen.

Und den Award für den tollsten Teamspirit – der ging an die all-woddliche Speck-Anbetung vom Team „Bacon & Leggs“

Dafür gab’s von dem Podium noch gehörig viel „Flex“. 😀

Wer beim nächsten Event des Zürichsee Cups unbedingt dabei sein will, der markiere sich jetzt schon dick diese Daten:

Zürichsee Cup – Team-Event im 3-er Mixed Team RX oder skaliert

Runde 2 – 21. Mai
Runde 3 – 23. Sept.
Runde 4 – 11. Nov.
1 Member des Teams darf extern sein, 2 Teamwechsel pro Jahr erlaubt. Gesamt Cup-Wertung: Best of 2 Events. Das Team muss für die Aufnahme in die Gesamtwertung an mind. 2 Events teilgenommen haben.

 

Die finale Rangliste war:

Scaled
Teams: WOD 1: For Time Pkte WOD 2: 1RM DL Pkte WOD 3+4 AMRAP: Wod 4 Pkte Punkte Overall:
3 Engel für Charlie 15:05 2 95,120,80//207.5 2 364 2 89 2 6 2
Call Fran 14:10 1 75,150,140//220 1 395 1 108 1 3 1

 

RX
Teams: WOD 1: For Time Pkte WOD 2: 1RM DL Pkte WOD 3+4 AMRAP: Pkte Punkte Overall:
Kipping it real 19:59 4 260 2 218 2 97 3 3 11 2
Zumba friends 14:34 1 295 1 284 1 107 2 1 4 1
Bacon & Leggs 16:36 3 255 3 179 4 94 4 4 14 3
Sportgenossen CFRJ 2.0 15:15 2 207.5 4 181 3 145 1 2 11 2

Mehr Fotos findet man auch auf der Facebookseite hier.


  • -

Meet the Member: Erika

12779067_926514354134993_4119683816499591729_o

Erika an der Klimmzugstange

In unserem „Meet the member“ stellen wir euch in regelmässigen Abständen unsere Member vor. Heute ist dies Erika. Sie begann im Sommer 2015 mit dem Training bei uns und ist fester Bestandteil der 9 Uhr Klassen, unserer Seminare und Events. Ihr erkennt sie vielleicht auch an ihren tollen Shirts (egal ob Druck oder Naht)… sie ist sehr gerne kreativ, sei das an der Nähmaschine, basteltechnisch oder in der Küche und Backstube.

 

Erika ist tagsüber (fast)-Vollzeit Mami. Arbeitet zusätzlich jedoch an einen Tag in der Woche bei ihrem Mann Michi (auch bestens in der Box bekannt) im Büro, wo sie die Administration von A-Z schmeisst. Eben dieser Mann Michi ist „schuld“ an ihrer CrossFit-Sucht. Er hat ein paar Monate vor ihr (er wird betonen, dass es eher ein paar mehr waren 😉 ) mit CrossFit angefangen. Seine Erzählungen und Erfahrungen im Training haben sie beeindruckt und „irgendwie hat es mich total angesprochen, doch ich war mir unsicher, ob das wirklich etwas für mich ist. Ich, die nie den sportlichen Biss hatte, etwas für längere Zeit durchzuziehen. Die, die immer gut im Ausreden finden war, um irgendwo zu kneifen, abzukürzen? Irgendwann war die Neugierde dann doch zu gross und ich habe mich für das Intro angemeldet – ein guter Entscheid!“

 

12183993_691148911021998_1424348307789940329_o

Erika mit ihren zwei Kids im CF Rapperswil-Jona. Inzwischen sind die zwei auch angefressen und trainieren jeden Mittwoch Nachmittag mit unseren CrossFit Kids

Der erste Eindruck vom CrossFit war für Erika: „Puh, ganz schön streng und anspruchsvoll.“ Und dann die vielen Bewegungen, Ausdrücke, Gerätschaften? Aber jetzt, etwa eineinhalb Jahre später fühlt sie sich als kleiner Profi. Sie lacht: „In der Theorie… Denn Vieles geht in der Zwischenzeit wirklich mit links, bei anderem wüsste ich eigentlich schon, wie es gehen würde, doch fehlts noch an der Technik oder Kraft. Was von Anfang an war und bis heute geblieben ist, ist die Begeisterung für diesen Sport.“

Wenn man sie fragt, worauf sie am meisten stolz ist, sagt sie, dass sie freiwillig drei- bis viermal in der Woche ins Training gehe. Ohne Zwang, voller Spass und Motivation. „Wer mir das vor zwei Jahren gesagt hätte, hätte ich für verrückt erklären lassen. Das erste Mal in meinem Leben nehme ich sogar Sportklamotten mit in die Ferien, wer hätte das gedacht.“, meint Erika.

14889876_882525321847214_1316148196856552396_oWir könnten sie uns gar nicht anders vorstellen! Erika war von Anfang an sehr lernbegierig und nahm entsprechend schnell alles für sie Neue auf. Auch scheute sie sich nie vor harter Arbeit, gab niemals auf und trainierte nicht nur regelmässig sondern auch mit höchster Konzentration und grossem Einsatzwillen. Entsprechend hat sie auch gewaltige Fortschritte gemacht, seien das ihre ersten „richtigen“ Liegestütz oder der erweiterte Bewegungsumfang beim Squat. Inzwischen ist sie schon längst zu einem zentralen Zugpferd eines jeden Workouts geworden.

„Mein nächstes Ziel ist, möglichst viele Gymnastics-Disziplinen zu lernen, allem voran ein paar zusammenhängende Toes-to-bar zu meistern. Und an den CrossFit Open mitzumachen.“

 

Ihre Lieblingserinnerung im CFH ist gleichzeitig auch ihre schlimmste: „Mein allerallererstes WOD, und zwar waren das 4,8km rennen – CrossFitter können mir nachfühlen. Ich habe es durchgezogen, darauf bin ich mega stolz. Aber was das Schönste war – und auch den Spirit der drei Boxen ausmacht – war die Community – nein, ich musste die letzten drei Runden nicht alleine absolvieren. Obwohl alle schon fertig waren mit ihren 4,8km sind ein paar mit mir mit gerannt. Ich fühlte mich vom ersten Tag an aufgenommen. Ein schönes Gefühl!“


  • -

W.O.W.: Dein Elefanten-Pfosten

Schon mal überlegt, warum dieser Elefant nicht einfach wegrennt?

2129fb9

Es wäre ihm ein leichtes, diesen kleinen Pfosten aus dem Boden zu reissen und wegzurennen. Warum versucht er es nicht mal?

Der Grund liegt an der Konditionierung. Als kleiner Elefant wurde er an einen für ihn un-ausreissbaren Pfosten gebunden und trainiert: „Wenn du an einen Pfosten gebunden wirst, nützt es nichts daran zu ziehen. Du bekommst ihn nicht los. Du kannst dich nicht losreissen.“ Als ausgewachsener Elefant wäre es nun ein leichtes, denselben Pfosten auszureissen. Aber der Elefant versucht es gar nicht mehr. In seinem Hirn ist der Pfosten als unüberwindbares Hindernis abgespeichert.

Was ist dein Elefanten-Pfosten?

Was hält dich mental zurück?

 

Wir sind das, was wir denken. Wenn du denkst, du bist eh von Natur aus pummelig, hast halt einen unkontrollierbaren Appetit, warst nie die Sportskanone… dann bist du das auch.

Da kann ein kleiner Vorsatz nichts daran ändern.

Solange du deinen mentalen Elefanten-Pfosten nicht loswirst, deine Meinung nicht ändern kannst („Ich bin ein Athlet. Eine Maschine die mit gutem Treibstoff gefüttert werden muss.“), solange wirst du dich auch nicht verändern können. Dein Ziel nicht erreichen.

Denk‘ mal darüber nach: Wann gab es in deinem Leben diesen Moment wo du wirklich gesagt hast „Nein, das bin ich nicht.“ – mit dem Rauchen aufgehört hast, eine Beziehung beendet oder was für dich komplett Neues begonnen hast weil du es leid hattest „dass es nicht zu dir passt“?

Was ist dein Elefanten-Pfosten?

Wenn du zu 100% nicht scheitern könntest, was würdest du heute versuchen?

Warum tust du es nicht?

_____________
WOW – Word of Wednesday…oder das Wort zum Mittwoch. Jeden Mittwoch werdet ihr hier etwas lesen dass euch im Training helfen, zum nachdenken anregen und zur persönlichen Weiterentwicklung anspornen soll.


  • -

Welcher Skill fehlt dir noch?

Vielleicht kennst du das: Du bist mitten im Workout und da gibt es diesen einen Skill, den du noch nicht so ganz kannst. Alles andere im Workout hast du im Griff, aber diese EINE Bewegung hält dich davon ab das Workout RX oder in einem konstanten Tempo zu machen.

Vielleicht sind es Double Unders. Oder Pull-ups. Oder Toes-2-Bar. Oder Handstand Push-ups. Oder Snatches. Aber dieser eine Skill hält dich zurück.

Was wäre, wenn du 30-60min nur an diesem einen Skill arbeiten würdest? Denkst du, du könntest in einer Stunde die kipping pull-ups endlich zusammenhängen? Oder du könntest endlich sauber unter deinen Snatch droppen, wenn du nur etwas Zeit mit der alleinigen Aufmerksamkeit des geschulten Auge eines Trainers verbringen würdest?

Ich glaube du könntest.

Ich denke auch, dass Skills zu meistern ein sehr wichtiger Teil deiner CrossFit Erfahrung ist. Wenn du dein Skill Repertoire nicht verbesserst und vergrösserst, kannst du auf deinem Weg zur Fitness nicht auf allen Bereichen Vollgas vorantreiben: Es gibt immer wieder das ein- oder andere WOD, dass dich ausbremst.

Je nach Klassengrösse bekommst du pro Klasse vielleicht 5 min personalisiertes Coaching auf den Skills (neben der Gruppeninstruktion). Dehne diese persönliche Instruktion doch auf 30, 60 oder sogar 90 Minuten aus und du wirst mir beistimmen, dass du dein Skill Repertoire massiv verbessern wirst.

Wenn es also einen Skill gibt, den du noch nicht gemeistert hast, dann schnapp‘ dir einen Coach und vereinbare eine Skill Session. Es muss nicht ein grosses Personal Training Paket sein, zwei, drei 30min Sessions reichen. Wenn du für die OPEN diesen kipping Pull-up meistern kannst, wirst du dich unglaublich darüber freuen, das Open WOD RX machen zu können.

Deine Termine kannst du flexibel mit uns vereinbaren.

Folgende Pakete bieten wir an:

  • Deine 1. Rep                                 – 1 Skill Session             CHF 80.-
  • Skill Konsistenz erhalten          – 2 Skill Sessions           CHF 150.-
  • Den Skill meistern                      – 3 Skill Sessions           CHF 199.-

Mache jetzt deinen Termin ab unter: info@crossfithorgen.ch, info@crossfitmeilen.ch oder Tel.: 043/244 07 23

 


  • -

Start zum Open Team Fun 2017

12898201_759284460875109_3419656842464493253_o

Die CrossFit Opens stehen vor der Tür!! Das heisst, auch unser legendäres “Open Team Fun”! Es ist deine Chance, deine Fitness auf ein nächstes Level zu katapultieren. “Aber Linda, ich bin kein Wettkämpfer…” Musst du auch nicht sein – es geht hier nicht um Wettkampf. Es geht um Spass! Zu feiern, was wir jeden Tag in jedem WOD erreichen.
Halt einmal, um was geht es bei diesen „Open“? – Zwischen dem 24.2. und 27.3. kommt jeden Freitag ein WOD heraus, welches weltweit von hundertausenden CrossFittern absolviert wird. Seit Jahren nehmen auch wir CFHuMuRJ-ler teil. Es gibt jedes Jahr neben „RX“ auch noch eine skalierte Skala, also noch mehr Chancen auch als CrossFit-Neuling bei diesem Happening dabei zu sein.

12823463_745563852247170_6444299315665981104_o“Klaro, aber was mache ich, wenn ich es trotzdem nicht kann?” – Wir werden noch eine „super skalierte“ Kategorie machen – und somit KÖNNEN ALLE MITMACHEN! Klar musst du auch skaliert die richtige Squattiefe erreichen oder wenn du gegen Rich Froning antreten möchtest auch ein bestimmtes Gewicht. Aber es geht ja nicht darum, dass du es an die Regionals oder Games schaffst, sondern dass wir gemeinsam Spass haben dabei.

Deshalb kannst du das Workout auch super skaliert machen und an unserem “Open Team Fun” teilnehmen. Welche Kategorie des Workout du machst, kannst du auch entscheiden, wenn du am Freitag jeweils siehst was die einzelnen Skalen sind. Du kannst dich auch bei RX (=Original) anmelden und in der Mitte wechseln. Ebenfalls kannst du auch nur 3 von 6 Workouts mitmachen – oder nur einem! – es ist alles möglich!12496496_745087358961486_8508024386982652069_o
Zu deiner Unterstützung und dem doppelten Fun, werden alle teilnehmenden Athleten und Athletinnen noch in unsere 4 grossen Teams verteilt. In diesen vier Teams gibt es jede Woche Anwesenheits-, Teamspirit und andere Spezialpunkte zu gewinnen. Was du aber auch gewinnen wirst sind die besten Motivatoren, Inspirationen, Vorbilder, Lifting Kumpels und viel, viel mehr!

12819355_946252382161190_769692916709994631_o

Es geht um den Spass und darum, dass du vor deinen nicht-CrossFittern auch ein bisschen angeben kannst. ;-)

10633306_939951219457973_2924033265383548873_oUnd der Spass beginnt schon jetzt! Hier sind unsere Teamnamen und Captains:

  • Mitch, Team: “Booty and the Beast”
  • Sasha, Team: “Squat Monkeys”
  • Salina, Team: „WOD Heroes“
  • Stefan St., Team: „Wodzillas“

Die Captains durften je zwei Personen auf ihr Team vorwählen und die Coaches und Comp Class Members wurden verlost.

Hier findet ihr die kompletten Teamlisten:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1G200jAuCYWbr8kQYUrBdVZmf_K4CcDtOfbnjI5RZXPE/edit?usp=sharing

AB JETZT DÜRFT IHR WÄHLEN, AUF WELCHES TEAM IHR MÖCHTET.  Wo findet ihr die spassigste Truppe? Wo könnt ihr euch entfalten, euer Swole Mate antreiben oder konkurrenzieren? Ihr könnt wählen!! Und sobald ihr in eurem Team seid, wirbt neue Members!

12771903_741944082609147_8013411352866518996_o

Wir haben ein paar tolle Dinge für euch geplant! Als erstes wird euch euer Team-Captain in eure Facebookgruppe einladen, wo ihr planen könnt, wie ihr die Punkte absahnt. Kommt ihr im Team-Tenu? Bemalt ihr euch mit Kriegsfarben? Bringt ihr Fan-Utensilien mit? Oder besprecht ihr WOD-Strategien? Was auch immer es ist… be ready to kick some butt!

Mehr Infos zu wann, wie und wo die WODs durchgeführt werden, geben uns die Organisatoren Samy & Kevin in Kürze bekannt. Aber reserviert euch schon mal folgende Samstagmörgen:

  • Sa 25. Feb. Open 17.1 im CrossFit Meilen
  • Sa 4. März Open 17.2 im CrossFit Horgen
  • Sa 11. März Open 17.3 im CrossFit Rapperswil-Jona
  • Sa 18. März Open 17.4 im CrossFit Meilen
  • Sa 25. März Open 17.5 im CrossFit Rapperswil-Jona
  • Sa 1. April Open 17.6 & 3-year birthday party CFM im CrossFit Meilen

12719489_939951349457960_407163052507387500_o

12779238_926515924134836_9160096587328227600_o

Falls du noch unsicher bist, dann lies am besten den Bericht vom letzten Jahr:

Open Team Fun 2016

Worauf wartest du? – Such dir dein Lieblingsteam aus und sei dabei wenn es wieder so rund geht! (Hier die letzten Reps von Tiffany beim 16.5.)


  • -

Zürichsee Cup & CFH Jubiläum 4. Februar 2017

bildschirmfoto-2017-01-06-um-10-31-50

Das CFH feiert am Samstag 4. Februar seinen vierten Geburtstag – mit einer coolen Team Competition und fetten Party. Die Competition wird die erste eines Cups sein (4 weitere Termine übers Jahr) und verspricht eines der Highlights dieses Jahr zu werden. Bilde nun dein Dreier Team und melde dich an!

Was ist dieser Zürichsee Cup?

Wer und Wie? 3er Teams gemischt (2w/1m) oder (2m/1w)

2 Teammitgliederwechsel pro Jahr und Team erlaubt. Ein Gast (=nicht-CFHuMuRJ Athlet) pro Team erlaubt.

Kategorie: RX oder Scaled, die Kategorie kann zwischen den Events nicht mehr gewechselt  werden.    

Wie ist das Niveau?

RX: Double Unders, CTB Pull-ups (M) / Pull-ups (W) , Toes2Bar, Power Clean max. 60kg / 40kg, Deadlift max. 100kg / 70kg

Scaled: Single Unders, Jumping CTB Pull-ups (M) / Jumping Pull- ups (W), Knee Raises, Power Clean 30kg / 20kg, Deadlift 60kg / 40kg

Wann & Wo? CrossFit Horgen, am Samstag 2. Februar, Start am Mittag, Siegerehrung am gleichen Abend mit anschliessender Party.

Was gibt es zu gewinnen: Einen unvergesslichen Tag, viele neue Erfahrungen und PRs: Der Spass steht ganz klar im Vordergrund!

Es gibt verschiedene Preis unter anderem für

  • Originellste Teambekleidung
  • Bester Teamspirit
  • Most Impressive PR (MIPR)

Termine der weiteren Cup Austragungen:

  1. Runde:  4. Februar, CrossFit Horgen
  2. Runde: 21. Mai, CrossFit Rapperswil-Jona
  3. Runde: 23. Sept, CrossFit Rapperswil-Jona (+ 2- Jähriges Jubiläum)
  4. Runde: 11. Nov., CrossFit Meilen

Gesamt Cup-Wertung: „Best of 2 Events“ (2 Streichresultate). Das Team muss für die Aufnahme in die Gesamtwertung an mind. 2 Events teilgenommen haben.

Wie meldest du dich an? Anschlagsbrett in den Boxen in Horgen, Meilen oder Rapperswil-Jona.


Mehr Fitness & Spass?

Infos zu neuen Terminen und Events bei uns? - Hol dir den CFH Newsletter.
* = required field

Suchen: